« Schleife vs. BV Borbeck, Montag 19. September 2005 | Main | In eigener Sache »

19.09.05

Auswärtssieg! BV Borbeck vs. Schleife 2:3

Nachdem wir letzte Woche gezeigt haben, wie man aus einem Unentschieden einen Sieg macht, haben wir heute mal bewiesen, dass wir auch ein Spiel drehen können. Und das Auswärts und mit fieser gegnerischer Fankurve und einem Schiri der nicht immer ganz doll neutral gepfiffen hat.

Aber fangen wir vorne an und beginnen mit den Formalitäten: falls es noch nicht alle wissen: man muss beim Fussek sämtlichen Schmuck ablegen. Ich machs mal wie mein alter Trainer, der hat immer bei der Kabinenansprache die wichtigen Worte wiederholt. Man muss allen Schmuck ablegen, ablegen. Da stellt sich zunächst die Frage: was ist überhaupt Schmuck? Fragen wir mal Wikipedia: Schmuck, ein als subjektiv schön empfundener Gegenstand (Ziergegenstand), welcher am Körper oder an einem Objekt angebracht wird. Das Wort ist altgermanischen Ursprungs und bedeutete ursprünglich, sich in etwas (etwa ein Kleid) hineindrücken....Bei Menschen ist Schmuck ein Ziergegenstand, welcher direkt oder indirekt am Körper getragen wird. Der Schmuck dient in erster Linie dazu, die Attraktivität einer Person innerhalb einer Gesellschaft oder Gruppe zu erhöhen oder einen Status sichtbar darzustellen (z. B. die Kronjuwelen) Schmuck ist einerseits an die Fazination des Materials gebunden, z. B. an das Metall mit seinem Glanz oder auch die Edelsteine mit ihrer Farbigkeit, als auch an formale Aspekte der Schmuckform. Zu Schmuck zählt u. a. folgendes: Ketten und Bänder, Anhänger, wie z. B. Schmucksteine, bzw. Juwelen, Ringschmuck und Stecker (Piercing), Gürtelschnallen, Ohrringe, z. B. in Form von Steckern, Hängern oder Clips, Haarschmuck, beispielsweise Haarnadeln, Haarklammern
Ansteckschmuck, z. B. Broschen, Nadeln, Pins, Abzeichen, Auf die Haut geklebter Schmuck, beispielsweise Bindis.

Aha. Gut mit Haarnadeln, Broschen, Bindis oder Gürtelschnallen ist noch keiner von uns aufgelaufen, aber der Rest ist wohl schon am Start. Der geneigte Leser fragt sich, warum das ganze gefasel von Schmuck. Wer jedoch beim heutigen Spiel dabei war weiß, dass wir gute 15 Minuten zu zehnt waren, weil irgendjemand wieder ein weiteres Stück Schmuck ablegen musste. Aber gut, ich denke da haben wir für das nächste mal dazu gelernt, dazu gelernt. Übringens: Ketten sind auch Ketten, wenn sie an Lederbändeln hängen und man sie sonst niiieee abzieht.

So genug zum Thema Schmuck. Aber noch nicht genug zum Thema Formalitäten: bei diesem Schiri, und eigentlich auch bei den anderen, immer schon dran denken: Trikot in die Hose, Kragen umklappen, Haare legen, Fingernägel feilen, gell?

Aber jetzt zum Spiel. Ein schöner Auftakt war das. Der Gegner war gut, aber das haben wir zum Glück in der Anfangsphase des Spiels nicht so mitbekommen, so dass wir nach langem Traumpass über die gesamte Abwehr von Mattes F. einem Zwischenruf von Martin ("konzentrier dich Lars") durch Lars L. in Führung gehen konnten. Danach haben wir leider ein bischen abgebaut, bzw. der Gegner hat uns mal wieder nicht genügend Raum gelassen. Das muss aber auch nicht sein, dass wir so früh in der eigenen Hälfte attakiert werden. Natürlich kann keiner was dagagen haben, wenn der Kontrahent mal ein wenig angreift, aber das reicht ja wohl, wenn er dass in seiner Hälfte macht. Egal. Trotz des großen Gegendrucks konnten wir uns noch zwei oder drei Chancen herausspielen, von denen Martin eine an die Latte gewemmst hat. Leider hatte der Gegner auch ein paar Chancen, von denen er eine sogar verwandeln konnte. Somit mussten wir mit einem 1:1 in die Pause gehen.

Nach dem Wiederanpfiff kamen wir wieder nicht so recht ins Spiel und standen ordentlich unter Druck, so dass der Führungstreffer der Borbecker nur eine Frage der Zeit war. Danach waren noch zwanzig Minuten zu spielen und die Schleife hat gezeigt, dass diese Saison richtig was geht. Da wurde nicht aufgesteckt und sich nicht zerfleischt, sondern gefightet. Super. So super, dass Martin nach einem feinen Einwurf von Andi, der für den verletzten Q gekommenen war, und folgender flotter Kopf-Fuss-Schienbein-Staffete: Lars L. (Kopf), Tonka(Kopf), Martin (Weißnicht), Lars L. (Weißnicht), Tonka (Kopf), Lars L. (Fuß) zum vielleicht nicht ganz verdienten aber nicht minder schönen 2:2 Ausgleich einnetzen konnte.

Der Gegner spielte recht druckvoll weiter und hatte auch noch ein paar gute Chancen, darunter ein ein Meter fünfzig Distanzkopfball, der freundlicherweise übers Tor geköpft wurde. Aber wir habe hinten schön dicht gehalten. Und nachdem wir via Trail and Error festgestellt haben, dass Mattes B. von unserer Abwehr am weitesten schießen kann, haben wir auch wieder mehr Druck nach vorne entwicklt. Etwa 10 Minuten vor Schluss war es dann soweit: dat Spiel kippt. Ein feiner Konter wurde von Atti mit einem gekonten Seitenwechsel enorm gefährlich und Lars S. konnte mit einer unberechenbaren Flanke fast von der Eckfahne Lars L. bedienen, der von einem dämlichen "ich tret mal über den Ball" des Gegner profitieren konnte und den 3:2 Endstand markierte. Juchu. Danach ist bis auf ein paar gelbe Karten und einer kleinen Ausbildung zum Balljungen nix mehr passiert.

Sauber Schleife, ganz fein gekämpft. Nächste Woche ist unser Torschützenkönig Lars L. im Urlaub, daher hier schon mal der Aufruf an Sandro: alle Krankheiten wegspritzen oder auskurieren und eventuelle Arbeitstermine tauschen.

Schleife: Phil, Tonka, Mattes F., Mattes B., Atti, Christian, Lars S., Q (75. Andi T.), Martin, Lars L., Björn

Tore: 1:0 Lars L. (15., Mattes F.), 1:1 ???(40.), 2:1 ???(70.), 2:2 Martin (75., Lars L.), 3:2 Lars L. (80., Lars S.)

Karten wegen Meckern: Björn, Lars S.

Alle Angaben ohne Gewähr, Korrekturen bitte als Comment.

Posted by c.noss at 19.09.05 22:26

Comments

Hallo Jungs,

das war gestern klasse. Man muß auch mal die Spiele gewinnen, die man nicht so dominiert. Schön ist, daß wir nicht aufgegeben haben, obwohl es nicht so aussah, als ob wir das Blatt noch mal wenden könnten. Am Ende bleibt: wir haben gewonnen und sind immer noch verlustpunktfrei!

Posted by: Mattes B. at 20.09.05 08:49

Hi,
ein ganz feiner Bericht ist das, voll epischer Kraft, spielerischer Leichtigkeit und analytischer Präzision!
Nicht minder begeistert bin ich von unserer Moral, der soliden Abwehrarbeit der Vierer-Kette (nein, dieser Kalauer ist es nicht wert) und, last not least, der kaltschnäuzigen Chancenverwertung nach leichtfüßiger Vorarbeit, Vorarbeit.
Zwölf Punkte im Sack, weiter so!
Da ich ja nun schon mein persönliches Schmuck-Opfer (Piercing) langfristig erbracht habe, bin ich offen für weitere Anregungen aus dem Wikipedia-Katalog...Haarnadel...Brosche...Bindis, hmmm!?!
Viele, humpelnde Grüße,
Lars S.

Posted by: Lars S. at 20.09.05 11:56

ich liebe christian noss! der morgen war wieder
mal gerettet. ich finde du hättest die sache mit dem schmuck noch ein ewig "ausschmücken" können.
zum spiel: ich bin begeistert! "phil" kleff eine
augenweide im tor. wie der die bälle drüberguckt......., wahnsinn!atti: geiles spiel.
kampfstark, treibene kraft im mittelfeld und der
überblick...... christian " seeräuber " noss:der einzige defensive-mittelfeldstpieler mit holzbein. hat keinen einzigen zweikampf verloren! lars l. ohne worte! der einzige der mit 10% seines leistungsvermögens spiele entscheiden kann.lars s.: ich sach euch... der junge wird noch ganz wichtig für uns.( allerdings nicht auf meiner position. )die mathesse: wer zum teufel sind lucio und ismael? bringe montag schon mal nen trainigsanzug mit. liebe grüße marcel

Posted by: marcel at 20.09.05 16:27

DEUTSCHER MEISTER WIRD NUR DIE BSG!!!!!!! Geil, geil, geil. Ich bin verzückt vor Glück. Hoffe, dass wir weiter so erfolgreich spielen werden.

Gruß
Frank

Posted by: Frank at 20.09.05 18:35

Liebe Liebende,
ist euch eigentlich auch mal aufgefallen das seitdem wir unsere Siegesserie gestartet haben,
die WAZ/ BKV keine Tabellen mehr veröffentlicht?
Das kann ja wohl nicht sein.
Da ist man (vermutlich) mal Erster, aber die Öffentlichkeit wird darüber nicht informiert. Steckt hinter alldem vielleicht sogar der Plan den Börsenkurs des wirtschaftlich angeschlagenen Karstadt- Konzerns durch geschönte Erfolge Ihrer Betriebssportgruppe zu stützen?
Möglicherweise gönnt man uns unseren Zuschauerschnitt von durchschnittl. 6 treuen Anhängern/ Auswechselspielern auch nicht und will uns klein halten kurz vor unserem Übertragungsrechte Deal mit Premiere...
Man weisset nich!
Fragende Grüße vom Andy

Posted by: andi at 22.09.05 09:07

Ja, da hat der Andi recht. Auch ich pranger das an und finde das ist eine Riesensauerei!!

Gruß. Christian

Posted by: Christian at 22.09.05 10:05

Yau; ich sach nur:

FUßBALLMAFIA D-F-B !!!

Posted by: phil at 22.09.05 16:06

Yau; ich sach nur:

FUßBALL-MAFIA B-S-G !!!

Posted by: Frank at 22.09.05 19:06

Post a comment




Remember Me?